Jugendarbeit in Zeiten der SARS-Covid19 Pandemie

Die Pandemie rum um das Virus SARS-Covid19 lässt nicht locker. Die Fallzahlen steigen und steigen weiter. Die Bundesregierung hat mit den Ländern ein weiterer „Lockdown“ beschlossen. Dieser ist anlässlich der steigenden Fallzahlen unerlässlich. Schon vor diesem Lockdown galt bei uns in Lörrach die Pandemiestufe 3. Das bedeutet für uns, dass wir in unserer Arbeit mit weiteren Beschränkungen konfrontiert wurden. Eine Normalität war schon vor dem „Lockdown“ kaum möglich. Und jetzt ist es umso weniger möglich. Zum Beispiel sind gemischte Gruppen undenkbar geworden.

Kinder und Jugendliche müssen sich in der Familie zu Recht finden und können nicht im Verein und Hobby „die Luft rauslassen“. Das sehen wir als Stadtjugendring Lörrach e. V. als ein großes Problem rund um die Pandemie.

Allerdings birgt die Pandemie eine weitere Gefahr. Die Gefahr, dass wir uns ohne gesellschaftliches Engagement an die Situation gewöhnen könnten. Das wir uns an einer Zeit ohne Engagement gewöhnen. Das birgt das Problem, dass wir als Ehrenamtliche wieder Kraft anwenden müssen, wenn wir wieder in der Lage sind zu engagieren.

Es scheint, als ob die Welt stillstehen würde, doch der Bedarf für Jugendarbeit bleibt weiterhin vorhanden. Auch die Vernetzung unter den Vereinen ist und bleibt unerlässlich. Diese ist verständlicherweise auch kaum vorhanden.

Ganz davon abgesehen, dass aufgrund der Pandemie für die Vereine Feste, Veranstaltungen und Kurse wegfallen und damit finanzielle Engpässe entstehen können.

Wir müssen daher neue Wege finden und diese auch gehen. Neue Wege wären Online-Angebote anzunehmen und uns online zu vernetzen. Das kann niemals die komplette Jugendarbeit im Verein mit den Kindern und Jugendlichen ersetzen, dennoch ist es ein hilfreiches Werkzeug für diese Zeit der Isolierung. Wir im Vorstand sind dabei ein solches Werkzeug zu erarbeiten.

Wir als Stadtjugendring Lörrach e. V. stehen euch für jegliche Fragen zur Verfügung. Spricht uns gerne an.

www.Live-Karikaturen.ch, CC BY-SA 4.0